CAnis NImbus Septem

Wir habens geschafft. Es war ein erfolgreicher Arbeitstag. Wir sind müde, glücklich und zufrieden.

Was Sie bei mir erwartet:

Einfach gesagt: das ganz normale Leben. Und wenn es im ersten Ansatz auch noch so banal klingt, so aufregend kann es werden, wenn Sie sich nur ein wenig auf die nächsten paar Ausführungen einlassen. Vielleicht sind Sie dann schon kurz vor dem ersten Abenteuer, dass Sie mit Ihrem Vierbeiner erleben.

Unterhalb sind drei Grafiken dargestellt. Was sehen Sie?

Ich sehe drei Gesichter, alle haben die Lippen geöffnet, die Mundwinkel nach hinten gezogen. Sie zeigen uns die Zähne.
ABER WAS HÖREN SIE ??? oder vereinfacht gefragt: was fühlen Sie???

Positionieren Sie die Maus unterhalb der Graphik und Sie werden lesen, was Sie höhren.

Obwohl alle drei einen äußert ähnlichen Ausdruck haben, sind Sie in Ihrer Mitteilung sehr konträr.

Menschen sind furchtbar…..

freundlich

aber diese Situationen sind potentiell GEFÄHRLICH !!!

Dieses „freundliche Menschenverhalten“ beschwört in hohem Maße Beissunfälle herauf. Denn aus Hundesicht ist diese menschliche Körpersprache sehr bedrohlich. Und die Hunde auf der Graphik SAGEN es auch, aber niemand hört ihnen zu !!

Wussten Sie eigentlich das auch menschliche Kommunikation über 90% nonverbal stattfindet. Dies ist den wenigsten bewusst, da wir in einer Informationsgesellschaft leben. Daher sind die digitalen Medien auch keine Kommunikationsmedien, sondern Informationsmedien.

Kommunikation passiert mit vielen Sinneswahrnehmungen (sehen, hören, fühlen, …) und gestaltet sich vielschichtig. Dies kann kein Messenger Dienst im Ansatz erfüllen. Am nächsten der zwischenmenschlichen Kommunikation kommt da noch die Video – Telefonie.

So sammeln wir nur noch Informationen, aber wir verlernen zu kommunizieren. Aber keine Panik, wir ALLE können das noch. Schalten Sie das Hirn aus und vertrauen Sie Ihrem Bauch (das ist als Metapher gemeint, also nicht wörtlich nehmen).

Wie ich das meine, versuche ich jetzt zu erklären, denken Sie darüber nach:

Kinder lernen im Spiel
Welpen lernen durch Spiel
erwaschsene Hunde lernen im …..Spiel
Bindung findet im sozialen Spiel statt

Warum wird in der Hundeerziehung darauf vergessen ???

Was ist Spiel mit Ihrem Hund ?

Spiel ist körperlich

drängeln
vertreiben (lassen)
beanspruchen

Spiel ist mental

sich fallen lassen
auf etwas einlassen

Spiel ist Freiheit

aus dem ‚Bauch‘ agieren

wenn Sie sich darauf einlassen, wird folgendes passieren. Ihr Hund wird Sie lesen lernen. Und Sie fangen an Ihren Hund sprechen zu hören. Oder menschlich ausgedrückt: sie fangen an sich zu verstehen.

Wenn Sie das beherzigen, kann die Verbindung zu Ihrem Vierbeiner wachsen. Sind Sie an an so etwas interessiert ? Wenn ja, dann können wir aus einer 

Zweckgemeinschaft

lose Verbindung
(jeder profitiert vom anderen)

Beziehung

in Verbindung zu etwas / irgendwem (Arbeitgeber, Geschäftsbeziehung)
(gemeinsame Ziele, Interessen vorhanden)

Bindung

Hinwendung

machen. Wenn Sie mit mir diese Stufen erklommen haben, dann haben wir den Gipfel erreicht und Sie befinden sich auf Hundewolke VII
Canis Nimbus Septem

Menü schließen

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmst du der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen